Sie rocken, poppen, bluesen und cruisen! Sie mischen auf, bringen Opa und Oma in lang nicht mehr gefühlte Wallungen, Mutti und Papa zurück nach Woodstock, deren Kinder zum Ballermann auf Mallorca und die Enkel in Mitten des rheinischen Karnevals. Rocker werden weich, Warmduscher hart. Und während dieser Show werden alle flügge!

  „Auf die Bäume ihr Affen, der Saal wird gefegt!“

Dieser Spruch bekommt hier Inhalt.



 

Gitarrist: Bernhard „Bernie“ Schultze


Ein paar Töne und schon sind die Noten und Akkorde da, den Song ins Programm aufnehmen zu können. Im Kafdan, mit Sonnenbrille und bei aufreizendem Hüftschwung eine perfekte Figur abzugeben ist sein oberstes Gebot.

Er hat ja auch die meisten weiblichen Fans !  Tradition verpflichtet !

 

Bassist: Dirk

Auch wenn er der preiswerteste Bassist ist den wir beim Arbeitsamt bekommen konnten, spielt Dirk einen gepflegten Bass und ist für den “ Bumm “ im Herzen verantwortlich, denn er sorgt für die nötige Vibration, den dumpfen Klang all dieser Songs, die durch die Band nicht nur nachgespielt, nein in Eigeninterpretation schwungvoller, stimmungsvoller, moderner präsentiert werden.

Gitarrist: Frank

einen lila Frotteanzug mit gelber Kopfbedeckung trägt, ein Solo vom feinsten schmettert und / oder brav lächelnd seine Saiten streichelt. Unberechenbar abwechslungsreich, nur an Umgebungsmöglichkeiten gebunden, fantastisch erfrischend torpedieren sie das Publikum ein ums andere Mal.

Ein Blickfang ist Sängerin: Silke

Können x Ausstrahlung = Silke! Sonne, Mond und Sterne der Band, der Highlight und einzige weibliche Darstellerin!

Zwischen sechs Männern setzt sie sich durch und verleiht der Band ihren weiblichen Touch: Sich zu verkleiden und zu schminken, das Farbspiel auf der Bühne, die Kleinigkeiten innerhalb und während der Show, …

Schlüsselbrettmeister „Keyboarder“: Dieter


kennt kein Erbarmen! Selbst mit seinen eigenen Leuten nicht. Es gab Zeiten, da ließ er seine Truppe ne Hammond-Orgel schleppen. Nicht nur das, stand diese auch noch immer in oberen Etagen oder musste über Treppen zur Bühne gehieft werden.  Mittlerweile gibt er sich mit Keyboards zufrieden, zumindest was das Equipment betrifft. Dennoch reist er mit den meisten und schwersten Koffern an.


Schlagzeuger: Hans-Dieter

nun den Takt vorgibt, die Band in den Rhythmus zwingt, liegt es an der Stimmung der Meute, sich daran zu halten. Wer trägt schon einen Regenschirmhut, lässt seine Kinder an den Sausen teilnehmen, wenn Hans-Dieter nicht sicher wäre, dass sie „nur spielen wollen“? „Wir machen nur Spaß!“, kommt von ihm und wirbelt mit seinen Stöcken.


Sänger: Ralf

durchaus bereit, eine Polonaise selbst durch WC`s zu steuern. Bei ihm ist während einer Show nichts gewöhnlich. So fand man ihn auf einem Baugerüst, in acht Metern Höhe den „Horn tanzen“ oder hinter der Theke von seiner „Superjeilen  Zick“ singen.

 




 

So begeistert die Band mit der gesunden Mischung zwischen unterschiedlichen Menschen, engagierten Musikern, ihrem Können und der Einstellung, nicht alltägliches bieten zu wollen. Zwischen „verrückter“ Bühnenshow und verbindlicher Geschäftsführung, ist diese Band in allen Belangen  aufgestellt.